FRANKFURT FACTS:

FINANZMETROPOLE AM MAIN.

  • Einer der wichtigsten Finanz- und Handelsplätze Europas
  • Sitz der Europäischen Zentralbank
  • 332 Kreditinstitute, darunter 194 ausländische
  • 750.000 Einwohner plus 350.000 Pendler pro Tag (Quelle: fnp.de)
  • 69,5 Millionen Passagiere am Flughafen Frankfurt (2018, Quelle: fraport.de)
  • Überdurchschnittlich hohe Kaufkraft
    (Index: 115,1/Deutschland = 100, 2015, Quelle: frankfurt­business.net)
  • Einzelhandelszentralität 109,5 (2018)
  • Wichtiger Messestandort mit 39 Messen und 2 Millionen Besuchern (2017)
  • Einzelhandelsmieten im Premium- und Luxusbereich in Frankfurt am Main (Goethestraße) zwischen 220 und 315 €/m² pro Monat

Luxury High Street Goethestraße

Direkt am Point of Style

  • In Anbetracht der zentralen Lage im Epizentrum von Geschichte, Freizeit,  Gourmet-Küche und hochrangigem Einzelhandel wird die Immobilie sicherlich von den stetig wachsenden Besucherzahlen in Frankfurt profitieren.

  • Dank der Kaufkraft, des Einzugsgebiets und der Nachfrage hat Frankfurt die Möglichkeit, das Segment Luxus-Einzelhandel auszubreiten – und der Opernplatz wird Teil dieser Erfolgsgeschichte sein.

  • Für die meisten Fußgänger stellt der „Opernplatz” einen Rastplatz und eine  Touristenattraktion dar.

  • Der Opernplatz stellt nicht nur eine etablierte Verbindung zwischen Frankfurts wichtigsten Einkaufsstraßen und dem Finanzviertel Westend dar, sondern bietet gleichzeitig auch Privatsphäre und Ruhe – gut geeignet für führende Luxusmarken.

  • Der Opernplatz liegt nur wenige Schritte vom Finanzviertel entfernt und ist  daher auch ein Ziel für Gourmet-Gastronomie – ein Treffpunkt tagsüber und ein besonderer Hotspot für Lounges, Clubs oder Celebrity-Dining (mit direktem Zugang vom Hotel Sofitel Frankfurt Opera und nach den Veranstaltungen in der Alten Oper).

  • Die hohe Bevölkerungsdichte mit starker Kaufkraft und der bequeme und  direkte Parkplatzzugang machen am Opernplatz auch Bio-Lebensmittelkonzepte für einen schnellen und hochwertigen Einkauf möglich.

KAUFKRÄFTIG. DANK GROSSEM EINZUGSGEBIET.

Das Einzugsgebiet des Opernplatz IV entspricht dem Einzugsgebiet der Frankfurter Innenstadt und kann in drei Zonen unterteilt werden. Allein in Zone 1, dem Kerneinzugsgebiet des Opernplatzes, mit den Postleitzahlen 60313, 60306 und 60325 sind knapp 14.000 Einwohner gemeldet.

Das sekundäre Einzugsgebiet umfasst den Rest der gesamten Stadt Frankfurt. Insgesamt leben in dieser Zone 2 mehr als 700.000 Einwohner. Aufgrund der Größe der Stadt Frankfurt und ihrer Anziehungskraft als wichtiger Einzelhandelsstandort hat die Stadt einen großen Pull­Effekt, der über die Grenzen dieser Einzugsgebiete hinausgeht.

Die Zone 3 umfasst die Städte und Regionen rund um Frankfurt bis nach Bad Nauheim, Offenbach oder Hanau. In Richtung Süden wird sie durch den Einfluss der größeren Stadt Darmstadt begrenzt, im Westen und Norden durch die Standorte Mainz und Wiesbaden und den Taunus. Die 1,5 Millionen Menschen in Zone 3 bringen eine hohe Kaufkraft mit sich.

Interessieren Sie sich für eine hochwertige Retail-Einheit in bester Lage von Frankfurt? Kontaktieren Sie uns gerne für mehr Informationen.

Kontaktformular

Kontaktformular
Anrede
* Pflichtfelder
Bitte geben Sie die Lösung ein.
captcha